IFAK e. V. sucht Bildungsreferent*in für das Bildungswerk Pro Integration als Hauptamtliche*r Pädagogische*r Mitarbeitende*r (HpM) in Vollzeit (Teilzeit möglich) (m/w/d)

  • Sonstige Jobangebote
  • Bochum

Webseite IFAK e.V. – Verein für multikulturelle Kinder- u. Jugendhilfe – Migrationsarbeit

Verein für multikulturelle Kinder- u. Jugendhilfe –

 

IFAK e. V. sucht

Bildungsreferent*in

für das Bildungswerk Pro Integration

als Hauptamtliche*r Pädagogische*r Mitarbeitende*r (HpM)

in Vollzeit (Teilzeit möglich)

 

(m/w/d)

 

Das Bildungswerk Pro Integration ist ein vom BAMF zugelassener Sprachkursträger für Integrations- und Berufssprachkurse nach DeuFöV. An rund 20 Standorten innerhalb Bochums und in umliegenden Kommunen werden jährlich rund 12.000 Unterrichtsstunden in unterschiedlichen Themenfeldern und Bildungsbereichen durchgeführt. Als staatlich anerkannter Träger nach dem Weiterbildungsgesetz NRW sind wir Mitglied im Bochumer Verbund Runden Tisch Weiterbildung und kooperieren mit der Paritätischen Akademie NRW sowie dem Verbund Bochumer Sprachkursträger.

 

AUFGABEN

 

·        Planung, Organisation und Evaluation von Fortbildungsformaten in mindestens einem der folgenden Bereiche (Bitte mögliche Themenbereiche im Anschreiben kenntlich machen):

o   Sprachförderung im Bereich DaF/DaZ (Qualifikation erforderlich)

o   Politische Bildung / Social Justice (insbesondere zu migrationspolitischen Fragen)

o   Demokratiefördernde Eltern- und Familienbildung

o   Diversitätsorientierte sozial-integrative Bildungsangebote und Workshops im Rahmen von Quartiersarbeit

Eine Änderung der Zuständigkeit für ein Themenfeld ist im Rahmen der einrichtungsbezogenen Erfordernisse möglich

·        Beratung von Teilnehmenden/Dozierenden/Akteur*innen & deren Vermittlung in Kursangebote

·        Erstellung von Informations- und Fortbildungsmaterial (ggfs. auch für Online-Kursformate)

·        Veranstaltungs- und Projektmanagement für themenübergreifende Fachtagungen

·        Beteiligung an Team- und Netzwerktreffen, Querschnittsaufgaben

 

ANFORDERUNGEN

 

·        abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Magister, Master o.ä.) und Berufserfahrung (ggfs. Unterrichtserfahrung) im ausgeschriebenen Themenfeld

Fundierte Kenntnisse im Bereich Fort- und Weiterbildung sowie Projektmanagement
Fundierte Kenntnisse der Strukturen und Inhalte in mindestens einem der oben ausgeschriebenen Themenbereiche, sowie wünschenswerterweise:
o  Interkulturelle Kompetenzen / Diversitäts- und Diskriminierungsbewusstheit

o  Kenntnisse über migrationspolitische, postkoloniale Theorien

o  Kenntnisse der Strukturen und Inhalte wohlfahrtsverbandlicher Arbeitsfelder

Ein hohes Maß an Flexibilität in Bezug auf das Arbeitsfeld und die Nutzer*innengruppen
Ein hohes Maß an Selbstorganisation und eigenverantwortliches Arbeiten
Bereitschaft zum gelegentlichen Einsatz in den Abendstunden
Nutzer*innenorientierung, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
Identifikation mit dem Leitbild der IFAK e.V.
 

WIR BIETEN

 

·      einen professionellen, transkulturellen kollegialen Arbeitsrahmen

·      flexible Arbeitszeiten

·      regelmäßige Supervision

·      ständige Fort – und Weiterbildungen

·      eigene Entscheidungsspielräume und Mitgestaltungsmöglichkeiten

·      Wertschätzung und Kommunikation auf Augenhöhe

·      offene, freundliche und kollegiale Atmosphäre für engagiertes, kreatives Arbeiten

·      Dienstnotebook

 

JOBDETAILS

 

·        Gehalt: nach Qualifikation/Berufserfahrung

·        bei Vollzeit: 39 Stunden/Woche; bei Teilzeit: zw. 19,5 bis 31 Stunden/Woche möglich

·        Beginn: 01.11.2022

·        Befristet vorerst bis 31.10.2023

 

ÜBER UNS

 

Die IFAK e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Migrationssozialarbeit. Als eine multikulturelle Selbstorganisation leistet die IFAK seit 48 Jahren vielfältige soziale Integrationsarbeit in Bochumer Stadtteilen.

Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion/Weltanschauung, zugeschriebener Behinderung oder sexueller Orientierung und wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund (People of Color sowie Schwarzen Menschen). Wir bitten um schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Zertifikate/Nachweise) per E-Mail an:

 

IFAK e.V.

Geschäftsführung

Engelsburger Str. 168, 44793 Bochum

Telefon: 0234 / 672 21 | E-Mail: bewerbung@ifak-bochum.de

https://ifak-bochum.de/stellen/

 

Bitte verzichte bei postalischen Bewerbungen auf aufwendige Bewerbungsmappen.

Bewerbungen per E-Mail sollten möglichst aus einer einzigen PDF-Datei bestehen und eine Dateigröße von max. 4 MB nicht übersteigen. Bewerbungen, die diese Größe überschreiten, können leider nicht berücksichtigt werden!

Wir bitten freundlichst von telefonischen Anfragen oder Besuchen während des Bewerbungsprozesses abzusehen.

Solltest Du aufgrund Deiner Bewerbung in die engere Wahl kommen, erhältst Du von uns unaufgefordert eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Wir danken für Dein Verständnis.

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an bewerbung@ifak-bochum.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.