Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

September 2019

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in der Praxis

12 September, 2019
Integrationshotel Philippus Leipzig, Aurelienstraße 54
Leipzig, 04177 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind Instrumente, die – zumindest auch – in Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und Heimen für Klarheit in der Behandlung am Lebensende sorgen sollen. Doch das Gegenteil ist häufig der Fall. Die Verwirrung ist groß, wenn in Notfällen eine Patientenverfügung auszulegen und damit zu entscheiden ist, was mit dem „natürlichen Tod“ gemeint sein könnte. Und was ist zu tun, wenn der bzw. die gesetzliche Betreuer*in eine Notärztin bzw. einen Notarzt fordert, dies aber gerade in der Patientenverfügung ausgeschlossen ist? Die…

Erfahren Sie mehr »

Das bio-psycho-soziale Modell und die ICF – Transfer und Nutzung für die Soziale Arbeit im neurologischen Bereich

13 September, 2019
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33
Hannover, 30159 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Das bio-psycho-soziale Modell und die auf diesem basierende ‚Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit‘ (ICF) der Weltgesundheitsorganisation sind für die Soziale Arbeit in unterschiedlichen Arbeitsbereichen von Bedeutung. Das Gesundheitsmodell stellt mit der darauf aufbauenden Klassifikation eine einheitliche und standardisierte internationale Systematik zur Beschreibung von Gesundheit bzw. Gesundheitszuständen zur Verfügung. Dadurch können die Auswirkungen von Gesundheitsproblemen eines Menschen auf seine Aktivitäten und sein ‚Eingebundensein‘ in das gesellschaftliche Leben zur Sozialen Teilhabe beschrieben werden. Der Bekanntheitsgrad und konkrete Ansätze für die…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2019

Das bio-psycho-soziale Modell und die ICF – Transfer und Nutzung für die Soziale Arbeit im psychiatrischen Bereich

11 Oktober, 2019
St. Ansgar-Haus, Schmilinskystr. 78
Hamburg, 20099 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Das bio-psycho-soziale Modell und die auf diesem basierende ‚Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit‘ (ICF) der Weltgesundheitsorganisation sind für die Soziale Arbeit in unterschiedlichen Arbeitsbereichen von Bedeutung. Das Gesundheitsmodell stellt mit der darauf aufbauenden Klassifikation eine einheitliche und standardisierte internationale Systematik zur Beschreibung von Gesundheit bzw. Gesundheitszuständen zur Verfügung. Dadurch können die Auswirkungen von Gesundheitsproblemen eines Menschen auf seine Aktivitäten und sein ‚Eingebundensein‘ in das gesellschaftliche Leben beschrieben werden. Der Bekanntheitsgrad und konkrete Ansätze für die Handhabung im professionellen…

Erfahren Sie mehr »

Integration von sozialarbeiterischen Interventionen in die psychotherapeutische Versorgung im Akutkrankenhaus

16 Oktober, 2019
Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg, Wieblinger Weg 19-21
Heidelberg, 69123 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Soziale Probleme stellen einen wichtigen Faktor für die Entwicklung seelischer Erkrankungen dar, und deren Lösung trägt zum Gelingen des psychotherapeutischen Behandlungsprozesses bei. Diese oftmals gravierenden sozialen Probleme, setzen die betreffenden Patient*innen, die Berater*innen und Behandler*innen oft unter großen Handlungsdruck. Viele der damit verbundenen Herausforderungen scheinen im Rahmen einer Psychotherapie nur schwer lösbar und können zu Chronifizierung beitragen. Die Integration von sozialtherapeutischen Konzepten in den Gesamtbehandlungsplan ist ein wichtiger Baustein für das Gelingen des psychotherapeutischen Behandlungsprozesses. Die Möglichkeiten und Grenzen der…

Erfahren Sie mehr »

Kinder schützen .. .. durch Stärkung der Eltern

18 Oktober, 2019
Münchner Aids-Hilfe e.V. – Tagungszentrum, Lindwurmstr. 71
München, 80337 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Bei psychisch erkrankten und suchtkranken Eltern liegt häufig ein hohes Maß an Risiken für Misshandlung und Vernachlässigung vor, das durch Schutzfaktoren häufig nicht ausreichend kompensiert werden kann. Die betreffenden Kinder sind dadurch eine besondere Risikogruppe für Misshandlungen. Auf der Grundlage der empirischen Befunde zu den Risiko- und Schutzfaktoren in der Entstehung von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung entwickelte Prof. Dr. Albert Lenz ein Elterngruppenprogramm, das die Stärkung der elterlichen Ressourcen im Fokus hat. Das präventive Gruppenprogramm „Ressourcen der Eltern stärken“ zielt darauf…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2020

Symposium: Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Institutionen

31 Januar @ 9:00 - 15:00
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

In der österreichischen Geschichte der institutionellen Betreuung und Unterbringung waren zahlreiche Kinder und Jugendliche Gewalterfahrungen ausgesetzt. In dem Symposium werden die Ergebnisse eines Forschungsprojekts präsentiert, das die Gewaltvorkommnisse in Kärntner Institutionen im Spannungsfeld von unterschiedlichen Akteur*innen (Jugendwohlfahrt, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Wissenschaft) analysiert. Die Erkenntnisse des Projekts werden in die überregionale Fachdiskussion um Gewalt in Institutionen eingebettet, um schließlich zu fragen, welche Perspektiven sich daraus für die gegenwärtige Betreuungspraxis und den wissenschaftlichen Zugang zur stationären Unterbringung von Kindern und Jugendlichen ergeben.…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2020

Symposium Digitalisierung, Risikoeinschätzungsinstrumente, Entscheidungsprozesse und Soziale Arbeit

14 Februar @ 10:30 - 16:00
Berlin, Hotel NeuHaus
Agnes-Neuhaus-Str. 5 / Eingang: Ostwall 16, Dortmund 44135 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

...Standardisierung und Techniknutzung stoßen auf widersprüchliches Echo in den sozialen Diensten der Jugendämter. Einerseits werden sie mit dafür mitverantwortlich gemacht, dass Jugendämter als wenig attraktive Arbeitsplätze gelten, was sich in massiven Problemen ausdrückt, Fachpersonal zu werben und einzustellen. Es wird betont, dass die Arbeitsbelastung durch administrative Anforderungen steigt sowie dass die Informationssysteme Aufmerksamkeit und Zeit stehlen, die nötig wäre, um hilfreiche Beziehungen aufzubauen sowie in Interaktionen mit jungen Menschen, Eltern und Familien zu treten (Gillingham, 2016). Andere kritisieren, dass Informationssysteme…

Erfahren Sie mehr »

März 2020

STIMMEN GEGEN ARMUT Weil soziale Ungleichheit und Ausgrenzung die Demokratie gefährden

10 März - 11 März
Bildungszentrum St. Virgil in Salzburg

12. Österreichische Armutskonferenz 9. - 11. März 2020 STIMMEN GEGEN ARMUT Weil soziale Ungleichheit und Ausgrenzung die Demokratie gefährden Vor!-Konferenzen am 9. März 2020 Hauptkonferenz: 10. März 2020 10.00h bis 11. März 2020 14.00h Im Bildungszentrum St. Virgil in Salzburg Keynotes von: Ellen Bareis (Hochschule Ludwigshafen), Jakob Kapeller (Uni Duisburg-Essen & JKU Linz), Laura Wiesböck (Uni Wien) Buchpräsentation mit Stephan Lessenich; Musik mit Sigrid Horn; Input von Colin Crouch (University of Warwick) Spannende Foren und Open Space Details im vorläufigen…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

Jahrestagung der Gilde Soziale Arbeit 2020 Die Gesellschaft während und nach Corona gestalten – Herausforderungen für die Soziale Arbeit!

28 Mai - 30 Mai
Bielefeld Deutschland + Google Karte anzeigen

80. Jahrestagung 28./29. bis 31. Mai 2020 im Haus Neuland (Bielefeld) Die Jahrestagung 2020 der Gilde Soziale Arbeit war ursprünglich zum Thema „Soziale Arbeit und Macht“ geplant. Die unsicheren Rahmenbedingungen und die Gefährdungsrisiken für Referent*innen und Teilnehmende veranlassten uns das ursprüngliche Konzept der Tagung zu überdenken, so dass wir uns – wenn auch schweren Herzens – zu einer Verschiebung dieses Themas auf das Jahr 2021 entschlossen haben. Gleichzeitig wird in der aktuellen Situation die Notwendigkeit einer zeitnahen kritischen Diskussion der…

Erfahren Sie mehr »

September 2020

Thema der Konferenz ist: «The perspective of the child».

1 September - 4 September

vom 1.–4. September 2020 veranstaltet die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) die 16. internationale Konferenz der EUSARF (European Scientific Association on Residential & Family Care for Children and Adolescents): www.eusarf2020.ch Thema der Konferenz ist: «The perspective of the child». Im Zentrum der Vorträge, Symposien und Workshops steht die Kinderperspektive und deren Relevanz für die Kinder- und Jugendhilfe, den Kindesschutz und verwandte Handlungsfelder. Die Themenspanne umfasst die Partizipation von Kindern an Kindesschutz- und Entscheidungsprozessen sowie Alltagsfragen; kindzentrierte Vermittlungspraktiken und individuelle…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren