Bereichsleiter*in (m/w/d) Regionale Kinder- und Jugendhilfe

  • Jugendhilfe und Jugendarbeit
  • Potsdam

Webseite Landeshauptstadt Potsdam Landeshauptstadt Potsdam

Landeshauptstadt Potsdam

Arbeiten für Potsdam
vielseitig, flexibel, bürgernah

Potsdam ist lebenswert, familienfreundlich und vielfältig. Das spiegelt sich auch in der Verwaltung der brandenburgischen Landeshauptstadt wider. Mit mehr als 2.500 Beschäftigten sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Als kommunale Behörde halten wir die Stadt am Laufen und sind zuverlässige Dienstleisterin für die Einwohnerinnen und Einwohner. Gleichzeitig geben wir die Impulse für die Entwicklung der Stadt.

Potsdam wächst und damit auch die Aufgaben in der Verwaltung. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Bildung, Jugend und Sport zur unbefristeten Anstellung in Vollzeit eine*n

Bereichsleiter*in (m/w/d) Regionale Kinder- und Jugendhilfe

Der Bereich Regionale Kinder- und Jugendhilfe ist eine bedeutende Stütze des Fachbereichs Bildung, Kultur, Jugend und Sport für Potsdamer Familien in Notlagen. Die 50 Fachkräfte des Bereichs beraten und unterstützen die Einwohner*innen der Stadt Potsdam darin, Lösungen bei erzieherischen Konflikten, in schwierigen Lebenssituationen und familiären Notlagen zu finden. Die Regionale Kinder- und Jugendhilfe agiert präventiv durch Beratungen sowie niedrigschwellige und sozialräumliche Projekte, prüft und gewährt Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII und stellt den Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdungen sicher. Als Bereichsleitung werden Sie künftig bei Ihrer Tätigkeit durch eine Fachberatung als fachliche Führungsunterstützung lanciert.

Ihre Aufgaben

  • Leistungsorientierte Führung und Motivation der Führungskräfte des Bereiches sowie der unmittelbar unterstellten Mitarbeitenden
  • Schaffung der Rahmenbedingungen für optimale Arbeitsprozesse und Leistungserbringung
  • Wahrnehmung der Dienst und Fachaufsicht
  • Steuerung der Personalplanung- und Entwicklung sowie der Fort- und Weiterbildung
  • Mitwirkung an Ziel- und Planungskonferenzen, Statusgesprächen und Abrechnung der Zielerreichung
  • Federführung von Prozessen und Bearbeitung schwieriger regionaler und überregionaler Fachaufgaben im Zusammenwirken mit Leitungskräften, weiterer Fachbereiche und externer Partner
  • Vorbereitung, Führung und Steuerung von Vertragsverhandlungen
  • Mitwirkung und Steuerung von fachlichen Entscheidungen, Erarbeitung von Richtlinien im Rahmen der Hilfe zur Erziehung sowie Jugendhilfeplanung
  • Finanzverantwortung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vertreten des Bereiches im Jugendhilfeausschuss, bei öffentlichen Veranstaltungen, Pressegesprächen und Trägerberatungen
  • Aktive Teilnahme an der Rufbereitschaft

Ihr Profil
Sie überzeugen mit einem wertschätzenden, souveränen Auftreten und zeichnen sich durch lösungsorientiertes Handeln und ausgeprägten Teamgeist aus.

  • Diplom-Sozialarbeiter*in / Diplom-Sozialpädagoge*in mit staatl. Anerkennung, Bachelor of Arts Soziale Arbeit (alle m/w/d)
  • Mehrjährige Tätigkeit in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Verwaltungserfahrung wünschenswert
  • Führungskompetenz mit dem Talent zur Mitarbeitendenmotivation und Führungsmotivation wünschenswert
  • Fundierte Fach- und Rechtskenntnisse im SBG VIII, BGB, BKiSchG, FamFG, JGG
  • Integrität sowie Verantwortungsbereitschaft
  • Ausgeprägte Urteils- und Entscheidungskompetenz
  • Hohe Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Ausgewiesene Gender- und Diversitykompetenz
  • Kenntnisse zum New Work
  • Führerschein Klasse B

Unser Angebot

  • Eine faire tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes in der Entgeltgruppe S18 TVÖD (SuE)
  • Eine bessere Work-Life-Balance durch flexible & moderne Arbeitszeitregelungen
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche und gelebte Feedbackkultur
  • Großes Angebot im betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Spezielle Coaching- und Mentoringprogramme für Führungskräfte
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Jahr sowie am 24.12. und 31.12. bezahlt frei
    Monatliche Bezuschussung eines Firmentickets in Höhe des Tarifgebietes Potsdam AB

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Stadt Potsdam engagiert sich für Chancengleichheit und hat sich die Aufgabe der Förderung von Frauen in Führungspositionen zu Herzen genommen. Wir begrüßen daher besonders Bewerbungen von Frauen.

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte bis zum 25.07.2022 online über unser Karriereportal auf potsdam.de/karriere

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte bewerbung.potsdam.de.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.