Sozialarbeit im Regionalsozialpädagogischen Dienst (m/w/d)

Webseite Jugendamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Das Jugendamt sucht ab sofort, befristet und unbefristet Personal für die

Sozialarbeit im Regionalsozialpädagogischen Dienst (m/w/d)

Kennziffer: 4040/28D
Entgeltgruppe: S14 Teil II Abschn. 20.4 Anlage A zum TV-L
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden

 

Ihr Arbeitsgebiet in einem Team des Regionalsozialpädagogischen Dienstes (RSD) umfasst:

  • Sozialpädagogische Beratung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien sowie jungen Menschen zur Durchführung gesetzlicher Aufgaben
  • Einleitung und Begleitung von Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche und Hilfen für junge Volljährige
  • Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung (§ 8a SGB VIII)
  • Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren
  • Beratung in Fragen von Partnerschaft, Trennung und Scheidung sowie bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechtes
  • Anleitung von Praktikanten und Studierenden im Dualen Studium, Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen
  • Vernetzungsarbeit, Mitarbeit in Gremien und Arbeitsgruppen
  • Arbeiten mit teils schwierigem Publikumsverkehr

 

Sie bringen mit:

  • Bachelor of Arts Soziale Arbeit oder Dipl. Sozialarbeiter/in/Sozialpädagoge/in oder abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule, Fachrichtung Sozialpädagogik, Sozialarbeit
  • oder staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter/Sozialpädagoge sowie sonstige Beschäftigte mit einer Gleichwertigkeitsfeststellung
  • Zusatzqualifikationen: Systemische Beratung, Mediation erwünscht

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Fortbildungen, sowie eine moderne und gezielte Personalentwicklung
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • gleitende Arbeitszeit
  • eine intensive Begleitung in der Einarbeitungsphase
  • eine attraktive Bezahlung, die sich für Tarifbeschäftigte nach dem TV-L (Berliner Fassung) richtet.
  • eine jährliche Sonderzahlung
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge über die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder)
  • 30 Tage Erholungsurlaub (24.12. und 31.12. zusätzliche als Feiertage) gemäß TV-L
  • eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines BVG-Firmentickets

Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit zur Bewerbung erhalten Sie unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/stellenangebot.html?yid=17170

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.berlin.de.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.