IFAK e. V. SOZIALPÄDAGOGE*IN/ SOZIALARBEITER*IN Für das Projekt „re:vision“ in Haftanstalten gerne mit Zusatzausbildung (oder vergleichbarer Abschluss) in Teilzeit (30Std/Woche) gesucht.

  • Projektstellen
  • Bochum
  • Bewerbung ist abgeschlossen

Webseite IFAK e.V. – Verein für multikulturelle Kinder- u. Jugendhilfe – Migrationsarbeit

Verein für multikulturelle Kinder- u. Jugendhilfe –

IFAK e. V.

Sozialpädagoge*in/ Sozialarbeiter*in

Für das Projekt „re:vision“ in Haftanstalten gerne mit Zusatzausbildung

(oder vergleichbarer Abschluss)

in Teilzeit (30Std/Woche) gesucht.

„re:vision“ ist ein durch das Bundesprogramm Demokratie Leben! gefördertes Präventionsprojekt in der Justiz NRW. Das Projekt ist in der phänomenübergreifenden Radikalisierungsprävention und in der selektiv/Sekundärprävention in der Justizvollzuganstalten und Bewährungshilfe angesiedelt. Träger des Projekts ist die IFAK e. V. Bochum.

 

 

 

AUFGABEN

 

·         Durchführung von Sozialer Gruppenarbeit in Justizvollzugsanstalten NRW im Team

·         Evaluation und Dokumentation der Arbeit

·         Durchführung von kreativen Projekten mit der Zielgruppe

·         Entwicklung innovativer Ansätze im Team

 

ANFORDERUNGEN

 

·           Teamfähigkeit

·           Konflikt- und Kooperationsfähigkeit

·           Verschwiegenheit und Verantwortungsbewusstsein

·           Motivation und hohe Flexibilität

·           Methodenkenntnisse der Sozialen Arbeit

·           Kenntnisse über Strafvollzug, Bewährungshilfe, Jugendgerichtshilfe von Vorteil

·           Kenntnisse über rassismuskritische Sozialarbeit von Vorteil

·           Gutes Zeitmanagement, selbstständiges Arbeiten

·           Mobilität, Führerschein (wünschenswert)

·           Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung

 

WIR BIETEN

 

·      offene, freundliche und kollegiale Atmosphäre für engagiertes, kreatives Arbeiten

·      zu flexiblen Arbeitszeiten

·      Fort – und Weiterbildungen

·      interessante und vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten

·      flache Hierarchien

·      regelmäßige Supervision

·      Wertschätzung und Kommunikation auf Augenhöhe

·      Diensthandy/Dienstnotebook

 

JOBDETAILS

 

·         Gehalt: nach Qualifikation/Berufserfahrung

·         Teilzeit 30 Stunden/Woche

·         Beginn: 01.06.2023

·         Befristet bis Projektende 31.12.2024

 

 

ÜBER UNS

 

Die IFAK e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Migrationssozialarbeit. Als eine multikulturelle Selbstorganisation leistet die IFAK seit 49 Jahren vielfältige Integrationsarbeit in Bochumer Stadtteilen.

 

Wir begrüßen besonders Bewerbungen von Personen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion/Weltanschauung, zugeschriebener Behinderung oder sexueller Orientierung und wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund (People of Color sowie Schwarzen Menschen). Wir bitten um schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Zertifikate/Nachweise) per E-Mail an:

 

IFAK e.V.

Geschäftsführung

Engelsburger Str. 168, 44793 Bochum

Telefon: 0234 / 672 21 | E-Mail: bewerbung@ifak-bochum.de

www.ifak-bochum.de

 

Bitte verzichte bei postalischen Bewerbungen auf aufwendige Bewerbungsmappen.

Bewerbungen per E-Mail sollten möglichst aus einer einzigen PDF-Datei bestehen und eine Dateigröße von max. 4 MB nicht übersteigen. Bewerbungen, die diese Größe überschreiten, können leider nicht berücksichtigt werden!

Wir bitten freundlichst von telefonischen Anfragen oder Besuchen während des Bewerbungsprozesses abzusehen.

Solltest Du aufgrund Deiner Bewerbung in die engere Wahl kommen, erhältst Du von uns unaufgefordert eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Wir danken für Dein Verständnis.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.