Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Streikaufruf für alle nach TV-L Beschäftigten Kolleg*innen 24. November, Berlin

24 November @ 7:30 - 25 November @ 17:00

Liebe Kolleg:innen, liebe Mitglieder

Die Arbeitgeber der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) lehnen die Forderungen der Beschäftigten in der aktuellen Tarifrunde ab.

Deshalb rufen wir zur Unterstützung unserer Forderungen alle Beschäftigten im Landesdienst in Berlin zu einem ganztägigen Warnstreik auf!
Wir treffen uns
am 24. November 2021
ab 9:30 Uhr
vor dem FriedrichstadtpalastLasst uns Soziale Arbeit gemeinsam sichtbar machen!

Wir fordern von der Tarifgemeinschaft deutscher Länder:
  • Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 5 %, mindestens um 150 Euro monatlich (Beschäftigte im Gesundheitswesen mindestens 300 Euro)
  • Erhöhung der Azubi-/Studierenden/Praktikantinnen/Praktikanten-Entgelte um 100 Euro monatlich
  • Laufzeit 12 Monate
  • Wiederinkraftsetzen der Regelung zur Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung

Betroffen sind alle Tarifbeschäftigten, die unter das Tarifrecht (TV-L / inklusive Land Berlin, TV ITDZ) fallen. Die Auszubildenden und Schüler, sowie Praktikanten nach dem TVA-L und TVPrakt-L sind ebenfalls umfasst.

Betroffene Landes- und Kommunalbeamten haben zwar kein Streikrecht. Sie sollen aber die Forderungen in ihrer Freizeit bei Demonstrationen nach Möglichkeiten unterstützen.

Zu diesem Streik rufen der DBSH und die Gewerkschaft ver.di und die GEW auf

Details

Beginn:
24 November @ 7:30
Ende:
25 November @ 17:00